rueckblick2015

 

Symposium 2016

Das Symposium "Bildgebung und Therapie in der Psychiatrie" hat bereits Tradition. Am 21. und 22. Oktober dieses Jahres veranstalteten wir bereits unser 6. Symposium am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Die gesamte wissenschaftliche Tagung verlief in sehr angenehmer Atmosphäre und fand am 2. Tag mit dem Vortrag von Professor Thomas Dierks, dem ärztlichen Direktor für Forschung und Lehre der Universitären Psychiatrischen Dienste in Bern, mit dem Thema Translationale Forschung in der Psychiatrie: Bildgebung und Therapie bei akustischen Halluzinationen einen ihrer Höhepunkte.
Mit großem Interesse verfolgten die rund 170 Teilnehmer bereits am 1.Tag den Eröffnungsvortrag von Professor Andreas Heinz, dem Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, am Universitätsklinikum Charité in Berlin, über Lernmechanismen bei psychischen Erkrankungen.
Weitere renomierte Wissenschaftler aus der psychiatrischen Bildgebungsforschung und den Neurowissenschaften inspirierten die Zuhörer mit neusten Erkenntnissen über Sexualhormone und Entscheidungsprozesse, Neubiologische Marker in der Früherkennung von Psychosen, die Glutamat-Hypothese Schizophrenie oder  Funktionsstörungen in zerebralen Netzwerken bei der Borderline-Persönlichkeitsstörung. Die Vorträge gaben Anlass zu vielen interessanten Diskussionen im Plenum und beim Get Together.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die am Symposium mitgewirkt haben, für ihr Engagement! Unser besonderer Dank gilt den Referenten für ihre fesselnden Vorträge, unseren Teilnehmern für viele positive Rückmeldungen und den Sponsoren für ihre Unterstützung. Das Programm des Symposiums 2016 können Sie hier einsehen.






Last updated 04.06.2019 | ©2019 | Impressum